Fraktions-Newsletter 

28. Juni 2017

Spielplatzsituation im Bezirk

Vollrad Kuhn (Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bürgerdienste)

Pankow hat ca. 220 öffentliche Spielplätze. Durch den Einwohner*innenzuwachs (gegenwärtig ca. 6.500 pro Jahr) haben wir jetzt schon die Grenze von 400.000 Einwohner*innen im Bezirk Pankow überschritten. Es gibt fast 30.000 Kinder im Alter unter 6 Jahren und über 32.000 im Alter von 6 – 15 Jahren. Diese Zahlen und die vielen neuen Wohnungsbauvorhaben zeigen uns, dass wir einen wachsenden Bedarf an Spielplätzen haben.

Wie sieht es nun konkret im Bezirk aus? Von den o.g. Spielplätzen wurden viele gerade im Ortsteil Prenzlauer Berg im Rahmen der Sanierungsgebiete umgebaut bzw. neu gebaut und mit Holzspielgeräten bestückt. Diese sind jetzt teilweise verschlissen und müssten dringend ersetzt werden. Hinzu kommen andere Geräte, die auch nicht mehr den Sicherheitsanforderungen genügen und von Sachverständigen regelmäßig überprüft werden. So haben wir z.Z. eine Liste mit 36 teilweise oder voll gesperrten Spielplätzen im Bezirk, die wegen der viel zu geringen Ressourcen (Haushaltsmittel, Personal für Planung, Ausschreibung, Betreuung etc.) nur schleppend abgearbeitet werden kann. Wir bräuchten ca. 21 Millionen Euro dafür, haben aber nur ca. 400.000 Euro im Jahr für Unterhalt/Reparatur, die wir aus dem Sammeltitel „Unterhaltung Grünanlagen“ dafür verwenden können.

Auch bei den Investitionen auf Spielplätzen bzw. dem Neubau können wir dem Bedarf nicht gerecht werden: Im Plan für 2018/19 stehen nur vier Spielplätze, so in der Hauptstraße in Französisch Buchholz, im Hörstenweg in Berlin-Buch, Am Weißen See und in der Pistoriusstraße. Mit einer Gesamtsummen in 2018 von 580.000 Euro und 2019 von 255.000 Euro ist das erst einmal nicht so viel, aber mehr ist nicht möglich angesichts anderer Investitionsbedarfe.

Trotzdem sind Spielplätze ein Schwerpunkthema für uns, gerade bei der wachsenden Anzahl von Kindern, der notwendigen Umfeldverbesserung von Flüchtlingsunterkünften und auch im Sinne von Koalitions- bzw. Zählgemeinschaftsvereinbarung. Berlin als kinderfreundliche Stadt ist das Ziel. Wir werden bei den neuen Stellenzuweisungen in meiner Abteilung diesen Bereich stärken. Und auch Positives gibt es zu berichten: Am 30. Juni weihe ich den Spielplatz am Weißen See (Berliner Allee) ein. Am 14. Juli wird ein wichtiger Abschnitt des Regenbogenspielplatzes im Mauerpark von mir eingeweiht und in Kürze ist auch der Platz in der Fröbelstraße endlich fertig!

zurück

URL:https://gruene-pankow.de/wir/in-pankow/bvv-fraktion/archiv/2017/expand/654203/nc/1/dn/1/