11. Juni 2012

Personalabbau in den Bezirken – Senat handelt verantwortungslos

Ramona Pop und Stefanie Remlinger (Fraktionsvorsitzende / haushaltspolitische Sprecherin der bündnisgrünen AGH-Fraktion) sagen zum Personalabbau in den Bezirken:

Die Grünen Fraktionen auf Berliner Bezirks- und Landesebene stemmen sich gemeinsam gegen den verantwortungslosen Personalabbau des Senats in den Bezirken. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen im Berliner Abgeordnetenhaus fordert 70 Millionen Euro zusätzlich für Personal in den Bezirken für den Doppelhaushalt. Wir wenden uns damit strikt dagegen, dass die Bezirke einmal mehr die Hauptlast des Personalabbaus tragen sollen. Wir befürchten, dass der weitere Abbau zu einer massiven Verschlechterung der Dienstleistungen für die BürgerInnen führen wird.

Schon allein angesichts der demografischen Struktur in den Verwaltungen ist es verantwortungslos, rein auf die Altersfluktuation zu setzen. Bis 2017 werden sowohl die Bezirks- als auch die Hauptverwaltungen mehr als ein Viertel ihrer Dienstkräfte altersbedingt verlieren. Die Bezirke büßen allein in den kommenden beiden Jahren rund 1600 MitarbeiterInnen ein.

Deshalb brauchen die Bezirke keine sinnlosen Abbauraten, sondern stattdessen dringend Freiheit in ihren personalwirtschaftlichen Entscheidungen im Rahmen ihrer Globalhaushalte. Die bestehenden Beschränkungen bei den Außeneinstellungen müssen beseitigt werden. Auch der Senat sollte sich endlich auf Nachwuchsgewinnung, Gesundheits- und Wissensmanagement im Öffentlichen Dienst konzentrieren, statt ohne jeden inhaltlichen Gedanken mit kalten Zielzahlen und Abbauraten zu operieren.

zurück

URL:http://gruene-pankow.de/wir/in-berlin/abgeordnetenhaus/stefanie-remlinger/archiv/2012/expand/410989/nc/1/dn/1/