23. Februar 2011

Berlins Industrie braucht mehr als gute Worte

Volker Ratzmann (wirtschaftspolitischer Sprecher der bündnisgrünen AGH-Fraktion) sagt zum Steuerungskreis Industriepolitik:

Wir freuen uns über die guten Nachrichten aus der Berliner Wirtschaft. Sowohl die IHK-Umfrage zum Geschäftsklima als auch der Konjunkturbericht der IBB lassen den eindeutigen Aufwärtstrend in vielen Wirtschaftszweigen und auch in der Berliner Industrie erkennen.

Von einem "gefestigten Industriestandort" kann jedoch keine Rede sein. Bedauerlicherweise liegt Berlin im Bundesländervergleich gerade bei der Industrie nach wie vor auf den hintersten Plätzen. Berlin hat sowohl die geringste Quote an Industriebeschäftigten je Einwohner als auch die geringste Bruttowertschöpfung je Beschäftigtem.

Für mehr Beschäftigung und mehr Wohlstand in dieser Stadt brauchen wir einen industriepolitischen Ruck. Klaus Wowereit und Harald Wolf sollten sich auf die Umsetzung des Masterplans Industrie konzentrieren. Dieses gute Konzept ist nur noch die Hälfte wert, wenn es nicht bald sichtbar für die Berlinerinnen und Berliner in die Tat umgesetzt wird. Zudem erwarten wir mehr Einsatz für die Hauptstadt der Green Economy. Wo bleiben die Aktivitäten sichtbaren von Wowereit & Co. für die E-Mobility oder für die energetische Sanierung?

zurück

URL:http://gruene-pankow.de/wir/in-berlin/abgeordnetenhaus/ehemalige-abgeordnete/volker-ratzmann/expand/339138/nc/1/dn/1/