27. März 2012

Senat gerät unter Zugzwang – S-Bahn braucht Task-Force

Stefan Gelbhaar (stellvertretender Fraktionsvorsitzender und verkehrspolitischer Sprecher der bündnisgrünen AGH-Fraktion) sagt zu Medienberichten über den auslaufenden S-Bahn-Vertrag:

Der rot-schwarze Senat gerät nun unter Zugzwang, wenn er einen gesicherten S-Bahn-Verkehr ab 2017 garantieren will. Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen fordert ihn deshalb auf, eine Task-Force einzurichten und HerstellerInnen von S-Bahn-Zügen einzuladen.

Der S-Bahn-Vertrag läuft 2017 aus. Schon jetzt muss der Senat aber gemeinsam mit den HerstellerInnen klären, was sich bis zu welchem Zeitpunkt realisieren lässt. Denn die Wagenproduktion dauert von der Planung bis zur Fertigstellung Jahre. Deshalb fordert die Grüne Fraktion einen verbindlichen Zeitplan ein.

Ein guter S-Bahn-Betrieb muss jetzt für die Zeit ab 2017 gesichert werden. Die Berlinerinnen und Berliner wollen schließlich im Jahr 2017 eine reibungslos fahrende S-Bahn nutzen. Dafür braucht Berlin auch neue S-Bahn-Wagen.

zurück

URL:https://gruene-pankow.de/wir/in-berlin/abgeordnetenhaus/ehemalige-abgeordnete/stefan-gelbhaar/archiv/2011-2012/expand/398148/nc/1/dn/1/