14. April 2011

Rauchmelderpflicht per Gesetz einführen

Andreas Otto und Benedikt Lux (bau- und wohnungspolitischer Sprecher / innenpolitischer Sprecher der bündnisgrünen AGH-Fraktion) sagen mit Blick auf die Plenarsitzung zur Einbringung des Gesetzentwurfes zur Änderung der Bauordnung:

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen bringt in der heutigen Sitzung des Abgeordnetenhauses einen Antrag zur Änderung der Bauordnung ein. Danach soll es in Mehrfamilienwohnhäusern eine Rauchmelderpflicht im Treppenhaus geben. Wir erwarten, dass dadurch Brände in Treppenhäusern schneller bemerkt und Menschenleben gerettet werden. Für den Einbau schlagen wir eine Übergangsfrist von zwei Jahren vor.

Brandschutz bedeutet aber auch, dass bei jedem Bezug einer Wohnung die BewohnerInnen darauf aufmerksam gemacht werden müssen, wie man sich bei einem Brand verhält. Auch so können Menschenleben gerettet werden, denn die meisten Personen kommen in der Wohnung zu Schaden. Diese Aufklärungsarbeit muss besonders von der Feuerwehr und den Vermieterverbänden geleistet werden. Der Senat muss entsprechende Kampagnen unterstützen.

Auch die SPD-Fraktion hat in der letzten Plenarsitzung angekündigt, "künftig per Gesetz in Berlin die Rauchmelderpflicht einzuführen." Wir hoffen deshalb, dass unser Antrag breite Zustimmung findet.

zurück

URL:http://gruene-pankow.de/wir/in-berlin/abgeordnetenhaus/andreas-otto/archiv/2011/expand/350594/nc/1/dn/1/