3. Dezember 2012

Aktion "Freiobst" in Blankenburg: Ein gelungener Auftakt für die Fortsetzung im März 2013

Andreas Otto (Direktkandidat für Pankow, MdA) und Cordelia Koch (Kreisvorsitzende) erklären:

Die sozialen Aspekte des grünen Wirtschaftens: ein Wirtschaftskreislauf, der nicht nur auf Konsum setzt, sondern auch auf teilen und tauschen, die Versorgung mit Nahrungsmitteln heimischer Obstsorten, die Vielfalt der Kulturlandschaft erhalten, Naturschutz und ein gemeinschaftsorientiertes Handeln aktiver Bürgerinnen und Bürger - all dies zeigt die Aktion "Freiobst".

In Kooperation mit Mundraub.org und der Grünen Liga pflanzten Bündnis 90/Die Grünen (Kreisverband Pankow) am 1. Dezember 2012  im Rahmen der Aktion "Freiobst" 13 Obstbäume (Apfel, Birne, Pflaume und Kirsche) verschiedener heimischer Sorten. Auf Höhe der Blankenburger Karpfenteiche ist der wunderschöne Panke-Radweg daher nun noch ein wenig artenreicher.  Jeder Baum weist durch eine Plakette darauf hin, dass die Baumpaten alle Früchte, die zukünftig an den von ihnen gespendeten Bäume wachsen werden, der Allgemeinheit zur Verfügung stellen. Damit möglichst viele Menschen, die Mundräuber der Zukunft, diese Bäume auch finden, werden sie auf der Karte www.mundraub.org verzeichnet.

Die interessierten Fragen von Nutzerinnen und Nutzern des Panke-Radweges und unsere zahlreichen Gespräche während der Pflanzaktion haben uns gezeigt, dass unsere Idee begeistert.

Wir danken unseren Kooperationspartnern und Baumpaten für diesen gelungenen Auftakt! Eine weitere Pflanzaktion wird im März 2013 nach dem ersten Frost folgen!

zurück

URL:https://gruene-pankow.de/presse/archiv/2012/expand/437208/nc/1/dn/1/