25. Januar 2012

Energiesparpotentiale durch Wärmedämmung ausschöpfen

Andreas Otto (bau- und wohnungspolitischer Sprecher der bündnisgrünen AGH-Fraktion) sagt anlässlich der Beantwortung einer kleinen Anfrage zum Thema EnEV 200:

Der Senat hat keinen Überblick, welche HauseigentümerInnen in Berlin die Energiesparverordnung (EnEV) derzeit umsetzen. Nach dieser Verordnung müssen unter anderem die Geschossdecken der obersten beheizten Räume gedämmt werden, damit HauseigentümerInnen und MieterInnen die Energiesparpotentiale ausschöpfen können.

Bis zum Stichtag 31.12.2011 sollte auf den meisten Dachböden eine Dämmschicht liegen. Der Senat geht in seiner Antwort davon aus, dass alle EigentümerInnen der Verordnung nachgekommen sind. Überprüft wird die Umsetzung der Verordnung jedoch nicht. Selbst für die landeseigenen Gebäude gilt das Prinzip Hoffnung.

Damit die energiesparenden und ökologischen Dämmungen in Berlin Verbreitung finden, muss die Umsetzung der EnEV stichprobenartig kontrolliert werden. Außerdem brauchen besonders Kleineigentümer Beratung in Fragen der energetischen Ertüchtigung ihrer Gebäude. Gerade die Dämmung der obersten Geschossdecken bietet ein Einsparpotential, das sich schnell refinanziert.

zurück

URL:https://gruene-pankow.de/presse/archiv/2012/expand/387984/nc/1/dn/1/