24. Februar 2011

AVUS-Sanierung besser koordinieren

Claudia Hämmerling (verkehrspolitische Sprecherin der bündnisgrünen AGH-Fraktion) sagt zur Sanierung der Avus:

Der Verkehrssenat hat bei einer seiner Kernaufgaben versagt. Es ist ein Armutszeugnis, dass er die Baumaßnahmen an der AVUS und der parallel verlaufenden Regionalbahn nicht rechtzeitig koordiniert hat. Der Sanierungsbedarf ist seit Jahren bekannt.

Rechtzeitig vor Beginn der Bauarbeiten an der Autobahn muss die Sanierung der Regionalbahn abgeschlossen werden. Dort verkehren im kommenden Jahr neben den S-Bahnen Regionalzügen im 15-Minuten-Takt, die für viele BerufspendlerInnen eine gute Alternative zum Auto sind. Fehlt diese Option, führen Bauarbeiten an der AVUS zwangsläufig zu größeren Staus und Belastungen. Der Senat soll die Sanierung der AVUS verschieben, bis die Regionalbahnstrecke fertig gestellt ist.

Darüber hinaus muss der Senat über bessere Lärmschutzmaßnahmen bei der Autobahnsanierung mit der Bundesregierung verhandeln. Es ist lediglich geplant, lärmtechnisch verbesserten Gussasphalt einzusetzen. Das schützt die AnwohnerInnen nicht ausreichend vor dem Verkehrslärm.

zurück

URL:https://gruene-pankow.de/presse/archiv/2011/expand/340794/nc/1/dn/1/