5. Mai 2010

Berlins Industrie nachhaltig fördern

Die Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hat den Masterplan für die Industriestadt Berlin begrüßt. "Das war seit vielen Jahren überfällig", sagte Volker Ratzmann, Fraktionsvorsitzender und wirtschaftspolitischer Sprecher, am Mittwoch am Rande eines Besuches des ältesten Mercedes-Benz-Werkes Deutschlands in Berlin. Ratzmann ist in diesen Wochen bei großen Industrieunternehmen in Berlin zu Gast.

"Mercedes Benz ist eines der zukunftsträchtigsten Unternehmen im Bereich Industrie in Berlin. Vor allem im Hinblick auf die Entwicklung und den Fortschritt der Elektromobilität ist der Berliner Standort beispielhaft. Wir verstehen Mercedes-Benz als wichtigen Partner, um diesen Industriezweig auszubauen. Wir brauchen Grünes Wachstum in Berlin", sagte Ratzmann. "Elektroautos sind ein Faktor für eine zukunftsfähige Verkehrsphilosophie. Sie können ein Baustein sein für den Einstieg in den Umstieg. Ein sinnvolles Konzept muss den Individualverkehr mit dem öffentlichen Verkehr verknüpfen. Der Berliner Senat darf diese Chance nicht zerreden und verspielen."

Zum Masterplan für die Industriestadt Berlin, der von der Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technik und Frauen vorgestellt wurde, sagte er: "Der Masterplan für die Industriestadt Berlin ist ein guter Ansatz. Jetzt heißt es aber: Nicht nur reden, sondern handeln! Berlin braucht als Industriestandort konkrete und verbindliche Rahmenbedingungen, damit sich Wirtschaftskraft und Arbeitsplätze entwickeln."

zurück

URL:https://gruene-pankow.de/presse/archiv/2010/expand/305417/nc/1/dn/1/