8. März 2010

Rosen gegen Frauenarmut – längst nicht genug, Herr Wowereit!

Zum Internationalen Frauentag am 8. März 2010 erklärt Oliver Jütting (Kreisvorsitzender):

Wenn Klaus Wowereit zum Weltfrauentag zusammen mit Petra Merkel 19.000 Rosen verteilt, so haben die Frauen in Berlin davon wenig. Der Senat hat die Frauenförderung verschlafen. Vorstandsposten in landeseigenen Betrieben wurden in den letzten Jahren vom Senat nicht ausgeschrieben, sondern per Zuruf besetzt – ausschließlich mit Männern. Der Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen muss sich endlich um alle drei Bereiche seines Res- sorts kümmern – und Frauen in Führungspositionen bringen. Das Beispiel Norwegen weist den Weg.

Frauen stoßen aber nicht nur an die berühmte gläserne Decke, sie sind auch besonders von Armut betroffen. Frauen verdienen im Durchschnitt weniger als Männer, sind häufiger in Bran- chen angestellt, die geringere Tariflöhne zahlen, sind öfter teilzeitbeschäftigt und werden bei gleicher Arbeit häufig schlechter als ihre männlichen Kollegen bezahlt. Wenn Kinder bei nur einem Elternteil aufwachsen, so ist dies in der überwältigenden Zahl der Fälle die Mutter. Da- durch sind Frauen stärker von Altersarmut betroffen.Das geht aus dem Gender Datenreport des Landes Berlin hervor.

zurück

URL:http://gruene-pankow.de/presse/archiv/2010/expand/297318/nc/1/dn/1/