Almuth Tharan, 43 Jahre

Listenplatz 1

Pankowgrün
Pankow ist grün und bunt und überhaupt… Pankow beginnt kurz vor dem Alexanderplatz und endet an der Grenze zu Brandenburg, da wo die Windkrafträder liegen. Und so vielfältig ist der Bezirk – urbane Innenstadt mit Cafes und Kultur, große Innenstadtbrachen wie der Alte Schlachthof an der Eldenaer Straße, die gutbürgerliche am Schlosspark Niederschönhausen, Wilhelmsruh mit dem sich wandelnden Industriegelände und den Einfamilienhäusern, Buch mit seinen Plattenbauten und dem Biotechnologiecampus…

   Mehr »

Stefanie Remlinger, 35 Jahre, Diplom-KulturwirtinI

Listenplatz 3

Liebe WählerInnen, liebe Freundinnen und Freunde
Ich möchte mich für einen vorderen BVV-Listenplatz bewerben und Kommunalpolitik machen, weil ich glaube, dass: ganz Pankow zufriedener, weltoffener und ein wenig bunter sein kann. Dafür braucht es Bürgerinnen und Bürger in einer Zivilgesellschaft, die das wollen, die dafür streiten, sich dafür stark machen. Meine Themenschwerpunkte sehe ich dabei im Bereich (Kultur-)Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik mit einem sozialen und integrativen Ansatz.

   Mehr »

Dr. Stefan Schneider, Jahrgang 1965, ledig

Listenplatz 4

Liebe WählerInnen, liebe Freundinnen und Freunde
Ich bin Erziehungswissenschaftler (Diplom-Pädagoge), Doktor der Philosophie, lebe und arbeite seit 1999 in Prenzlauer Berg/ Pankow, ehrenamtlicher geschäftsführender Vorsitzender bei mob e.V./ strassenfeger (www.strassenfeger.org); parteilich für obdachlose und arme Menschen engagiert, auf Vorschlag von Bündnis 90/ Die Grünen im Bezirk Pankow von Berlin seit 2002 stellvertretender Bürgerdeputierter im Ausschuss Gesundheit und Soziales und seit 2004 Bürgerdeputierter im Ausschuss Job Center.

   Mehr »

Ute Schnur, 50 Jahre

Listenplatz 5

Liebe WählerInnen, liebe Freundinnen und Freunde
Ich kandidiere u.a. erneut, da ich der Meinung bin, dass Menschen mit Behinderungen in einem Parlament vertreten sein müssen. Noch immer muss darauf hingewiesen werden, dass "Behindertenpolitik" – damit schließe ich auch Behinderungen jeden Alters mit ein – eine Querschnittsaufgabe ist.

   Mehr »

Rolf Lange, 32 Jahre, Diplom-Politologe

Listenplatz 6

Liebe WählerInnen, liebe Freundinnen und Freunde
hiermit bewerbe ich mich für einen Platz auf der Bezirksliste. Meine inhaltlichen Schwerpunkte liegen in den Bereichen Sozial- und Gesundheitspolitik sowie Verwaltungsreform. Warum mache ich Kommunalpolitik?
Ich finde es wichtig, sich an der demokratischen Gestaltung des Gemeinwesens zu beteiligen. In den letzten 15 Jahren habe ich bei den Bündnisgrünen mitgearbeitet, weil sie sich der Umsetzung des Mottos "Global denken – lokal handeln" verpflichtet fühlen und dieses Ziel in der Parteienlandschaft am konsequentesten verfolgen.

   Mehr »

Cornelia Schwerin, 38 Jahre

Listenplatz 7

Liebe WählerInnen, liebe Freundinnen und Freunde
Ich bewerbe mich auf einen aussichtsreichen Listenplatz zur Wahl für die Bezirksverordnetenversammlung Pankow. Ich kandidiere für die BVV, weil ich mir ein starkes demokratisches und bürgernahes Gemeinwesen Pankow wünsche. Das politische Handwerk für die Fraktionsarbeit habe ich in den vergangenen Jahren als stellvertretende Bürgerdeputierte für Kultur und Bildung gelernt. Ich war 2004 im Kreisvorstand der BündnisGrünen Pankow und Sprecherin der Onlineredaktion. Meine politischen Schwerpunkte: Das Querschnittsthema Berlin-Buch, Förderung des Ehrenamts, Kinder- und Jugendhilfe und die Umweltpolitik.

   Mehr »

Cornelius Bechtler, 38 Jahre

Listenplatz 8

Liebe Wählerin, lieber Wähler, Auf Platz 8 der Liste von Bündnis 90/Die Grünen kandidiere ich für die Bezirksverordnetenversammlung in Pankow. Meine bisherigen kommunalpolitischen Erfahrungen möchte ich gerne in den kommenden fünf Jahren in die Pankower Bezirkspolitik einbringen. Von Beginn der 5. Wahlperiode 2001 bis zum Frühjahr 2005 war ich Fraktionsgeschäftsführer der Pankower bündnisgrünen Bezirksfraktion. Seitdem bin ich Geschäftsführer des BiwAK, Bildungswerk für Alternative Kommunalpolitik e.V. Das BiwAK bietet Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen für Berliner KommunalpolitikerInnen und kommunalpolitisch Aktive an.

   Mehr »

Maria Pfennig, 34 Jahre, Dipl. Sozialtherapeutin (HU- Berlin), parteilos

Listenplatz 9

Liebe WählerInnen, liebe Freundinnen und Freunde
Kommunalpolitik braucht Frauen, braucht junge Frauen und Mütter, braucht die Sichtweisen von Alleinerziehenden als auch von Kindern und Jugendlichen. Damit eröffnet sich der Blick auf eine wichtige Alltagstauglichkeit und Zukunftsfähigkeit einer Kommune. Eine solidarische und interkulturelle Gemeinschaft mit einer ökologisch orientierten Stadtplanung kann ein Klima des Willkommenseins von Kindern, Familien, jungen sowie alten Menschen schaffen – dafür möchte ich mich einsetzen.

   Mehr »

Peter Brenn, 57 Jahre

Listenplatz 10

Liebe Wählerinnen, liebe Freundinnen und Freunde,
die Schwerpunkte meiner Arbeit in der neuen Bezirksverordneten- versammlung (BVV) sollen sein:
1. Die Unterstützung bürgerschaftlichen Engagements im Bezirk
2. Den Interessensausgleich im Bezirk fördern und soziokulturelle Zentren stärken
3.Die Stadtplanung unter den veränderten Bedingungen neu überdenken

   Mehr »

Stefanie Christoph, 29 Jahre

Listenplatz 11

Liebe WählerInnen, liebe Freundinnen und Freunde
ich bewerbe mich auf einen Listenplatz zur Wahl der nächsten BVV Pankow. In die Kommunalpolitik möchte ich mein Wissen und meine Erfahrung einbringen. Hier interessieren mich vor allem die Themen Familien und Bildung, Kinder und Jugendliche. Ich trete für ein bürgerfreundliches Pankow ein, in dem kulturelle Vielfalt und Bildungsangebote für Groß und Klein als selbstverständlich zur Lebensqualität gehören.

   Mehr »

Mathias Kraatz, geboren 1967

Listenplatz 12

Liebe WählerInnen, liebe Freundinnen und Freunde
Mein bisheriger politischer Schwerpunkt liegt in der Kultur- und Bildungspolitik. Da Berlin pleite ist, bleibt auch die Kulturlandschaft im Bezirk Pankow nicht ungeschoren. Bibliotheken werden geschlossen, Kulturhäuser werden infrage gestellt, die Notwendigkeit kommunaler Galerien wird angezweifelt. Hier sind intelligente Ideen gefragt, wie die kommunale Kulturarbeit mit weniger Geld auf möglichst hohem Niveau weitergeführt werden kann. Das jüngste Beispiel bürgerschaftlichen Engagements ist der Aufbau einer Bibliothek in Wilhelmsruh in Trägerschaft eines BürgerInnenvereins

   Mehr »

Angelika Wilmen, 37 Jahre, Germanistin und Redakteurin

Listenplatz 13

Liebe Wählerinnen, liebe Freundinnen und Freunde
Stellt Euch vor, Ihr könntet mit dem Fahrrad bequem auf sicheren Radwegen durch den Bezirk fahren, es gäbe ausreichend grüne Oasen zum Entspannen, die Kinder könnten gefahrenfrei auf den verkehrsberuhigten Straßen spielen und Solardächer auf Schulen und Bezirksämtern sorgten für umweltfreundlichen Strom. Zwar gibt es im Bezirk erste gute Ansätze, doch die reichen bei weitem nicht aus. Ich möchte, dass wir Bündnisgrünen uns für die Umsetzung eines zukunftsfähigen Pankows stark machen und begonnene Projekte wie "Sonne über Pankow" oder den Fahrrad-Masterplan für unseren Kiez weiter vorantreiben.

   Mehr »

 Torsten Wischnewski, 42 Jahre, Politologe

Listenplatz 14

Liebe Wähler/innen und Freund/innen
seit mehr als 10 Jahren engagiere ich mich als Sympathisant und nicht als Mitglied der Partei für Bündnis 90/Die Grünen auf der kommunalpolitischen Ebene. Dabei standen für mich anfangs jugendpolitische und sozialpolitische Themen im Vordergrund. Als aktiver Motor der Initiative um die Nutzung des Pfefferberges als soziokulturelles Zentrum habe ich mit vielen Akteuren gemeinsam versucht, in den 90er Jahren die soziale Infrastruktur in Prenzlauer Berg nach der Vereinigung zu entwickeln und zu gestalten. Das dürfte einigen von Ihnen und Euch bekannt sein.

   Mehr »

Dennis Probst, 07.05.1974 in Osterode/Harz geboren

Listenplatz 16

Liebe WählerInnen, liebe Freundinnen und Freunde

Die Menschen vor Ort kennen die Probleme am besten und sind am meisten engagiert, wenn es um die Lösung dieser Probleme geht. Es kommt darauf an, dieses Potential zu nutzen und zu aktivieren. Lokale Wirtschaftspolitik muss, insbesondere vor diesem Hintergrund und der massiven Abwanderung traditioneller Branchen, die bestehenden Strukturen gezielt weiterentwickeln und fördern, Existenzgründungen erleichtern sowie wettbewerbsfähige Kompetenznetzwerke herausbilden.

   Mehr »

Stephan Schnur, 48 Jahre

Listenplatz 19

Liebe WählerInnen, liebe Freundinnen und Freunde
Ich bewerbe mich auf der BVV-Liste von Bündnis 90 Die Grünen Pankow um Ihr/Euer Vertrauen. Ich bin seit 2002 Parteimitglied, gehörte aber schon seit 1992 zu den "Sympis" und habe in den vergangenen Legislaturperioden als Bürgerdeputierter im Ausschuss Bürgerbeteiligung, Eingaben und Geschäftsordnung, sowie als stellvertretender Bürgerdeputierter im Sozialausschuss gearbeitet. Außerdem bin ich der Vertreter der Fraktion im Behindertenbeirat.

   Mehr »

Matthias Dittmer, 51 Jahre

Listenplatz 21

Liebe Wählerinnen, liebe Freundinnen und Freunde 
die Kommunalpolitik ist das Herzstück bündnisgrüner Politik. Hier hat unser Einfluß in das politische Geschehen seinen Anfang genommen, da, wo die Politik ganz direkt für die Interessen der Menschen gemacht wird. In der kommunalen Politik möchte ich mich wieder engagieren, dort hatte ich 1987 mit der politischen Arbeit begonnen. Ich möchte mich um einen Platz auf unserer Liste für die Wahlen zur Bezirksverordnetensammlung bewerben, der es ermöglicht, im Laufe der kommenden Legislaturperiode in die BVV nachzurücken.

   Mehr »

URL:https://gruene-pankow.de/home/inaktive-ordner/archiv-wahlen-2006/bvv-liste-pankow/